Interner Bereich Impressum/Datenschutz Kontakt Sitemap Links Mitglied werden Startseite
Über uns Kongresse 52nd International AICA Congress Call for Papers Auszeichnungen Publikationen News Intern Archiv English

Ismail, Dr. Nadia

Nadia Ismail

Dr. Nadia Ismail

ist Kunsthistorikerin und Kuratorin für Zeitgenössische Kunst. Nach dem Studium der Kunstgeschichte, Komparatistik und Germanistik war sie u.a. am Kunstmuseum Bonn, Museum Ludwig Köln, Kunstmuseum Mülheim a. d. Ruhr, im internationalen Projekt Transfer France-NRW sowie Royal College of Art London tätig. Sie entwickelte die Ausstellungsreihe ‚spiritual ground‘ in der Abtei Brauweiler in Köln/Pulheim und ist langjährige Kunstberaterin der Anwaltssozietät Hogan Lovells International LLP Düsseldorf. Parallel zu ihrer kuratorischen Tätigkeit arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin (Universität zu Köln) und Dozentin (Ruhr-Universität Bochum, Goethe-Universität Frankfurt, aktuell Justus-Liebig-Universität Gießen). Von 2014 – 2017 war sie Jurymitglied der ‚Ausstellung des Jahres‘ (Deutschland), beim Kunstkritikerverband International Association of Art Critics.
Sie verfasste zahlreiche Katalogbeiträge (u.a. Vertrauen Sie Ihren Augen? In: Oliver Zybok (Hg.) (2017): Sven Kroner. Berlin; Jana Müller. Archaeology of Crime In: Braunschweig University of Art (Hg.) (2016): Loose Control. Berlin; Töten als performativer Akt der Befreiung. Die rituelle Tötung der Roberta Breitmore durch Lynn Hershman Leeson. In: Ismail, Nadia/ Schuhmacher-Chilla, Doris (Hg.) (2012): töten. Darstellbarkeit eines Prozesses? Oberhausen.) und ist Mitherausgeberin der Schriftenreihe ‚Kunst und Kulturwissenschaft in der Gegenwart‘ (Athena Verlag. Oberhausen). Nadia Ismail lebt in Frankfurt am Main. Sie ist Kuratorin und Leiterin der Kunsthalle Gießen.